KaiObis Blog

So kann mans auch sehen…

Schlagwort-Archiv: Konnektivismus

#sooc13: Konnektivismus erleben

Konnektivismus. Mächtiges Wort. Wie vernetzt sind wir heute eigentlich? Und kann ich das effektiv ausnutzen? Denn, sind wir mal ehrlich, letztendlich geht es doch darum.

Beim #sooc13 geht es diese Woche um Konnektivismus. Wie schnell komme ich über meine Netzwerke an  Informationen? Die eigentliche Aufgabenstellung war: nutze die zufällige Artikelwahl bei Wikipedia und versuche dann, Kanäle wie Twitter zu nutzen, um jemanden zu finden, der sich damit auskennt.

Ich muss sagen, dass ich wohl etwas Glück hatte, wenn ich mir andere Blogeinträge ansehe. Mein Thema: Gasturbinenkraftwerke.

Jetzt ist es allerdings so, dass ich zur seltenen Gruppe der PC Spieler gehöre. Da ich abends bei laufendem TeamSpeak (Stimmübertragung mit Chatrooms, meist private Server) den Zufallsartikel fand und mein Mikro eingeschaltet war, fand ich einen anderen Kanal als Twitter.
„Gasturbinen? Kenn ich, ich arbeite bei einer Firma, die welche herstellt.“ „Ich arbeite im Kohlekraftwerk, da geht das ähnlich.“ „Ich bin Ingenieur, was willste wissen?“

Konnektivismus halt. In erschreckendem Tempo, Dank viel Glück. Nach kurzer Aufklärung, dass ich das „nur für einen Kurs“ erfragte und eigentlich nix wissen will, folgte nach einer kurzen Phase der Ernüchterung eine kleine Welle der Informationsflut: man tauschte sich aus, fragte nach, wer was macht, wo man her kommt… die Anonymität des Internet brach kurz zusammen. 🙂

Im Feedback des #sooc13 las ich jetzt mehrfach, dass es durchaus schwierig sein kann, an Hilfe oder Infos zu kommen. Im Nachhinein gesehen hatte ich natürlich Glück. Aber auch in der Vergangenheit gab es Situationen, die in Bezug auf Vernetzung durchaus interessant sind:

Als ich in meine WG einzog, musste ich die Küche komplett alleine anschließen – die restlichen WG-Teilnehmer zogen nach mir ein. Als ich im Chat eines Spiels von meinem Leid klagte, dass der Wasseranschluss so nicht klappt, fand sich ein Klempnermeister in meiner Gilde. Nach kurzem Datenaustausch (Mailadresse, Fotos, Anschrift) bekam ich nicht nur die Info, wie ich den Kram anschließe – Ich bekam Post mit den fehlenden Teilen.

Eines Abends sprach mich jemand aus meiner Gilde an. (Andere Gilde, anderes Spiel, Jahre später…) Er mache eine Fortbildung zum Strahlenschutztechniker, ob ich ihm nicht beim Teil mit Physik und Chemie helfen könne.

Ich denke, wenn wir unsere kleine Internetblase, die uns umgibt, wirklich abmessen, werden wir merken, wie groß die eigentlich ist – und wie sehr sich die Blasen überlappen.

Werbeanzeigen