KaiObis Blog

So kann mans auch sehen…

Hamburg

Statistiken zu Hamburg

Im Jahr 2017 gab es 19100 Lehrkräfte in Hamburg. Der Großteil davon unterrichtet an Grund- und Stadtteilschulen, etwa 26% an Gymnasien.

Im Jahr 2017 gab es 191000 Schülerinnen und Schüler in Hamburg. Etwa zwei Drittel davon sind auf Stadtteil- und Grundschulen, 29% an Gymnasien.

In Hamburg gab es 2017 insgesamt 409 Schulen, dabei sind mit 221 mehr als die Hälfte Grundschulen.

Bei 288 angebotenen Stellen im Halbjahr werden mit 1115 Bewerbungen also etwa einer von vier auch eingestellt.

Das bedeutet, dass im Schnitt mindestens ein Drittel der ReferendarInnen mit einem abgeschlossenen Staatsexamen genommen worden sind, die höchstens eine Abschlussnote von 1.4 erreichten, bei Gymnasiallehrern und Sonderpädagogen sogar knapp die Hälfte.

Etwa zwei Drittel der ReferendarInnen kommen also aus Hamburg, ein Drittel aus anderen Bundesländern. Vorwiegend wird hier NRW und Schleswig-Holstein genannt.

Es gibt also je nach Schulform doppelt (Berufsschule) bis hin zu 6.5 Mal so viele (Gymnasien) BewerberInnen für das Referendariat in Hamburg.

Im Schnitt beginnen die ReferendarInnen also mit etwa 30 Jahren ihre weitere Ausbildung.

Im jahr 2017 gab es also 117 zusätzliche Einstellungen im Vergleich zu den entlassenen Lehrkräften. Dabei gab es 1115 Bewerberinnen und Bewerber für das Referendariat im Halbjahr, aber nur 288 Stellen.

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: