KaiObis Blog

So kann mans auch sehen…

Verteufelt das Neue! #meckerlehrer

Wir leben in sehr interessanten Zeiten. Digitalisierung, neue Geräte, #BYOD, all diese Technik-affinen Kinder, die eher mit dem Smartphone in der Hand vor Laternenpfosten laufen, anstelle die Welt um sich herum zu betrachten – Moment, das bin ich selbst gewesen, beim Ingress spielen… Davon mal ab: den Technikwandel kann man nicht aufhalten. Das weiß man schon seit der Dampfmaschine, auch wenn dieses „Teufelszeug“ jahrelang abgelehnt wurde, so kam doch die Steckdose ins Haus, der PC in die Steckdose und das Kinderfoto ins Facebook.

Medium oder gut durch?

Doch interessant wird das ganze, wenn man sich den technischen Fortschritt an den Schulen anguckt. Sofern man welchen findet. „Aber da tut sich doch was!“ muss es jetzt als Echo schallen, immerhin gibt es Whiteboards, Rechnerräume, sogar #BYOD und Tabletklassen, Laptopklassen, Appleklassen.. und wie sie alle heißen. Ja, die Projekte gibt es, aber sehen wir es doch mal realistisch: Das sind die oberen 5% (sinds 5%? Gerne eine Studie verlinken, danke!), nicht die breite Masse. Denn die meckert lieber lautstark darüber, wie verdorben doch die Jugend durch die neue Technik wird.

Sehr passend dazu der aktuelle Beitrag des Spiegel, der mich doch positiv stimmte. Bis ich die Kommentare sah. Und die Angst des Pöbels förmlich glühen fühlte wie damals mit Pechfackeln und Mistgabel. (Der Pöbel möge mir verzeihen. Mistgabeln sind schließlich mittlerweile outgesourced und durch Smartphones ersetzt.)

Damals, zu meiner Zeit…

Mein spontaner Gedanke, als wir uns die Beiträge Zuhause vorlasen: „Was wäre nur gewesen, wenn es damals˜ schon Kommentarfunktionen gegeben hätte? Zur Einführung der Tafel? Wie würde die Welt heute aussehen, hätte jemand Gutenberg gesagt: Bücher, brauchmer nicht, die Schüler lernen doch so schon gut?“ Ich hab meine erste Wut dann unter dem Hashtag #meckerlehrer auf Twitter verrauchen lassen.

Den Rest tobe ich jetzt hier aus.

Medien sind im Wandel. Wer hätte es nur erwartet? Sehr schön dazu das Medienquiz von Sandra Schön (danke dafür, hat mich immer wieder erheitert). Sehr passend dazu mal:

… Die Pädagogen, die [DAS MEDIUM] in ihren Unterricht einführten, wurden [zu Beginn] mit Berufsverbot belegt […] [DAS MEDIUM] machte sozial-kommunikative Unterrichtsprozesse möglich, die im Vergleich zum herkömmlichen Unterricht […] als subversiv erlebt wurden

Teaching Chemistry by starmanseries (CC BY)

Hier geht es um… die Tafel. Aber im Prinzip ist das 1:1 auf Tablets, Etherpads, Google (oh, ich brenne nicht, obwohl ich das böse Wort schreibe) und ähnliches anwendbar. Jede Einführung neuer Medien bringt auch Kritik mit sich, das ist doch „normal“, dass man sich kritisch damit auseinandersetzt. Aber fordern wir nicht immer von unseren Schülern, dass sie sich dennoch mal darauf einlassen und dann doch mal das Buch lesen, den Film auf Englisch schauen oder gar doch ein Word-Dokument anlegen, anstelle die nächste Hausarbeit fünfzehnseitig handschriftlich anzufertigen? Wollen wir den Schritt nicht alle gehen und nicht nur von unseren Schülern erwarten?

TL;DR

Bei all dem Gemecker: Es gibt auch immer wieder gute Zeichen in der Welt da draußen, Lehrer, die an ihren Schulen als Leuchttürme fungieren, die Technik voranbringen und dieses ständige Gemeckere ertragen. Dennoch, die Welt der Kommentierfunktion ist groß und laut. Und leider damit auch berechenbar geworden. Ich verstehe auch jeden, der sich bei all dem lauten Gemecker wieder auf die „gute Schule“ verlässt, Tafelbilder mit Kreide erstellt – oder es auch einfach nicht anders kann, weil das Geld fehlt, denn auch das ist Realität in deutschen Schulen. Doch all den Systemkritikern, die jeglichen Wandel als Gefahr für Bildung und geistige Entwicklung sehen, wünsche ich einen größeren Blick aufs Ganze und ein wenig mehr Vertrauen auf den gesunden Menschenverstand, den sie mit ihrer Digitalkritik doch sowohl Lehrern als auch Schülern oft aberkennen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: